21.04.2016 Offene Stadtmeisterschaften

Wie in jedem Jahr, sind die ETG-Athleten auch dieses Jahr wieder nach Waltrop zu den Offenen Stadtmeisterschaften gefahren. Bei bestem Wetter wurden viele gute Leistungen sowie einige persönliche Bestleistungen erzielt. Die ETG durfte 9x als Stadtmeister, 8x als Vize-Stadtmeister und 8x als Dritter auf das Siegertreppchen steigen.
Bei den Kindern U10 starteten Mia Arndt (W9), Amelie Wolny (W9) und Jannis Seifert (M8).

Amelie lief die 50m in guten 8,89s (Platz 5), sprang 2,87m weit und warf den 80g-Ball auf 13,0m (Platz 6).
Mia Arndt brauchte mit 8,93s nur ein weniger länger über die 50m-Distanz und warf den Schlagball 15,0m weit.
Jannis Seifert sprintete mit 9,84s auf Platz 5, im Weitsprung flog er 2,35m in die Grube und warf den Ball 14,50m weit (Platz 6). Im abschließenden 800m-Lauf benötigte er nur 3:39,09min. und kam als zweiter seiner Altersklasse ins Ziel.

Ilja Leibnitz (M10) belegte mit 3:00,13min. beim 800m-Lauf Platz 3. Sein Ziel ist es bei den Kreiseinzelmeisterschaften nächste Woche unter drei Minuten zu bleiben. Jasmin El-Ahmad lief die 50m in 9,84s und sprang 2,10m weit.

In den Altersklassen W11 und M11 starteten Linda Beerhorst, Carolin Lubrich, Lucie Spies, Felix Lattemann und Ben Richter. Linda begann ihren Wettkampf mit 1,05m im Hochsprung und warf anschließend den 80g-Ball 33,5m (Platz 2). Sie durchbrach die 8s-Marke und lief 7,97s über 50m (Platz 4) und sprang zum Schluss 3,64m weit. Carolin verbesserte ihre 50m-Zeit auf 8,38s und sprang 3,34m weit. Lucie erzielte im Schlagball eine Weite von 22,5m und sprintete die 50m in 8,93s.


In den Altersklassen W11 und M11 starteten Linda Beerhorst, Carolin Lubrich, Lucie Spies, Felix Lattemann und Ben Richter. Linda begann ihren Wettkampf mit 1,05m im Hochsprung und warf anschließend den 80g-Ball 33,5m (Platz 2). Sie durchbrach die 8s-Marke und lief 7,97s über 50m (Platz 4) und sprang zum Schluss 3,64m weit. Carolin verbesserte ihre 50m-Zeit auf 8,38s und sprang 3,34m weit. Lucie erzielte im Schlagball eine Weite von 22,5m und sprintete die 50m in 8,93s.


Felix warf zu Beginn den Ball 29,5m weit (Platz 4), bevor auch er über 50m mit 7,93s die 8s-Marke knackte (Platz 2) und seinen Wettkampf mit guten 3,86m und einem dritten Platz im Weitsprung beendete. Ben startete in den gleichen Disziplinen. Für die 50m benötigte er 8z,91s, warf mit 29,0m nur knapp weniger weit als Felix (Platz 5) und sprang 3,30m in die Sandgrube.

Paula Körner (W12) gewann den 75m-Sprint mit einer Zeit von 10,61s, verbesserte ihre Weitsprungleistung auf 4,24m (Platz 3) und überquerte die 1,20m im Hochsprung. Ihren Wettkampf schloss Paula mit guten 2:59,72min. über 800m ab und verpasste nur knapp einen Platz auf dem Treppchen.
Hauke Arndt (M12) verbesserte seine 75m-Sprintzeit auf 13,03s (Platz 3) und warf den 200g-Ball 21,5m weit (Platz 4). Benedikt Szukalla (M12) landete gleich dreimal auf der Siegertreppe. Er warf den Ball 31,5m (Platz 3) bevor er mit guten 4,31m im Weitsprung und sehr guten 1,40m im Hochsprung zweimal Stadtmeister wurde.


Julia Pölking (W15) verbesserte ihre diesjährige 100m-Zeit auf 15,45s, sprang 3,28m weit und erzielte mit 5,59m im Kugelstoßen Platz 4. Sarah Knofski (W14) brauchte für die 100m-Distanz 15,18s und gewann den Kugelstoßwettkampf mit guten 8,75m.
Bianca Strauß (W14) verbesserte ihre 100m-Zeit auf 15,42s, sprang 3,57m weit. Beim abschließenden 800m-Lauf wuchs sie über sich hinaus und benötigte nur 2:54,29min. Diese gute Leistung wurde mit dem obersten Platz der Siegertreppe und dem Stadtmeistertitel 2016 belohnt.

Johannes Szukalla (M14) kletterte viermal auf das Treppchen. Er verbesserte seine persönlichen Bestleistungen im 100m-Lauf mit 13,55s (Platz 3), Weitsprung mit guten 4,90m (Platz 1) und guten 9,16m im Kugelstoßen (Platz 1). Im Hochsprung sprang er über 1,45m und belegte Platz 2.

Nils Klunkat (MJU18) wurde Vize-Stadtmeister mit 4,57m im Weitsprung und überquerte in seinem ersten Hochsprung-Wettkampf die 1,50m. Diese gute Leistung brachte ihm Platz 3. Über 100m verbesserte er seine Sprintzeit auf 13,41s (Platz 6).

Simon Schniederjan (MJU18) startete über 100m und 200m. Mit 25,50s über 200m wurde er Vize-Stadtmeister und belegte Platz 3 beim 100m-Sprint mit 12,10s.


Thomas Knofski (MJU20) stand gleich zweimal ganz oben auf der Siegertreppe. Im Hochsprung überquerte er 1,68m und sprang 5,76m weit.