30.04.2016 KIA-Sportfest

Bei wechselhaftem und nasskaltem Wetter starteten die ETG-Leichtathleten in ihre Wettkampfsaison 2016 beim Kia-Sportfest im Stadion Hohenhorst. Auch wenn die Bedingungen nicht immer optimal waren, wurden gute Ergebnisse erzielt und einige persönliche Bestleistungen aufgestellt.

Der erste Start über 75m verlief für Paula Körner und Emma Lier positiv. Paula belegte mit einer Zeit von 10,78s den 2. Platz. Emma kam mit 11,43s auf den 8 Platz. Im Hochsprung überquerte Paula später noch 1,22m, was ihr den 4. Platz brachte.

Auch für Hauke Arndt, Benedikt Szukalla und Luca Ring war die 75m-Strecke neu. Hauke benötigte 13,22s, Luca 12,67s und Benedikt 11,57s. Im Weitsprung sprang Luca mit 3,45m auf Platz 6. Benedikt gewann den Weitsprung mit 4,03m sowie den Hochsprung mit übersprungenen 1,32m.

Bei den WJU16 starteten Bianca Strauß und Julia Pölking. Bianca als Leichtathletikneuling brauchte für ihren ersten 100m-Lauf 15,82s und flog im Weitsprung auf eine Weite von 3,28m. Julia kam über 100m nach 15,71s ins Ziel und sprang 3,32m weit.

In der Altersklasse MJU16 lief Johannes Szukalla über 100m mit 13,67s den 3. Platz ein. Den Hochsprung gewann er mit übersprungenen 1,52m und knüpfte dort an, wo er 2015 aufgehört hat. Im Weitsprung freute er sich über seine neue persönliche Bestleistung von 4,82m und über Platz 2.

Nils Klunkat (MJU18) sprintete bei seinem ersten Wettkampf die 100m in 13,79s. Im Weitsprung schaffte er den Einstieg mit gesprungenen 5,08m und einem guten 8. Platz.

Simon Schniederjan belegte über 200m mit einer Zeit von 25,04s den 6. Platz. Er verpasste damit die B-Norm zu den westfälischen Meisterschaften knapp um 0,04s. Dies ist jedoch ein weiterer Ansporn für Simon weiter an seiner 200m-Zeit zu arbeiten.

Bei den jüngeren Athleten bis einschließlich 11 Jahre waren Mia Arndt, Linda Beerhorst und Kai Freitag angetreten. Mia Arndt (W9) brauchte für 50m nur 9,31s. Kai Freitag (M10) startete auch über 50m und kam nach 8,5s ins Ziel.

Linda Beerhorst (W11) hatte sich an diesem Tag das größte Programm vorgenommen. Sie begann den Wettkampftag mit 8,38s über 50m und sprang anschließend 1,13m hoch. Danach folgte der Weitsprung mit guten 3,80m, bevor sie den Ball 31,50m weit warf.